Yat, Yāṭ: 11 definitions

Introduction:

Yat means something in Hinduism, Sanskrit. If you want to know the exact meaning, history, etymology or English translation of this term then check out the descriptions on this page. Add your comment or reference to a book if you want to contribute to this summary article.

Yat has 9 English definitions available.

Languages of India and abroad

Sanskrit dictionary

[Deutsch Wörterbuch]

Source: Cologne Digital Sanskrit Dictionaries: Böhtlingk and Roth Grosses Petersburger Wörterbuch

Yat (यत्):—

--- OR ---

Yāt (यात्):—

--- OR ---

Yāt (यात्):—2. adj. von yat in ṛṇayāt .

--- OR ---

Yat (यत्):—am Ende hinzuzufügen: vgl. ayatant . — anvā vgl. anvāyātya oben.

Source: Cologne Digital Sanskrit Dictionaries: Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung

Yat (यत्):—, yatati , te

1) Act. in Ordnung ( Reihe und Glied ) bringen , anschliessen , aneinander fügen , verbinden.

2) Act. Schritt halten , in einer Reihe — , auf einer Stufe stehen — , wetteifern mit (Instr.). —

3) Med. sich anschliessen , — anreihen , in Reihen ziehen.

4) Med. sich verbinden , — vereinigen , zusammentreffen mit (Instr.). kratubhiḥ so v.a. sich in Jmds (Gen.) Willen fügen.

5) Med. feindlich zusammengerathen , im Kampfe liegen.

6) Med. sich zu vereinigen suchen mit (Loc.) , zu erreichen suchen (einen Ort). zustreben , auf Etwas zuhalten.

7) Med. (metrisch auch Act.) streben nach , sich bemühen um , bedacht sein auf , sich einer Sache ganz hingeben ; die Ergänzung im Loc. , Dat. , Acc. , Gen. (einmal) , arthe , arthāya (auch mit Gen.) , artham , hetos , im Acc. mit prati oder ein Infin. ([Gautama's Dharmaśāstra]) ohne Ergänzung sich anstrengen , alle seine Kräfte anwenden , Sorge tragen , auf seiner Hut sein , sich vorsehen.

8) Med. sich gefasst machen auf (Acc.). —

9) Partic. — a) yatta — α) Pl. im Kampfe liegend. — β) bedacht auf , bereit zu ; die Ergänzung im Loc. , Dat. oder Acc. mit prati. Ohne Ergänzung zu Allem vorbereitet , seine Maassregeln getroffen habend , auf seiner Hut seiend , sich vorsehend. — γ) besorgt , gelenkt (Wagen , Pferde). — b) yatita mit einem Infin. derjenige , den zu — man sich bemüht hat. n. impers. mit Infin. man (Instr.) ist darauf bedacht gewesen ). — Caus. yātayati , te

1) Act. in Ordnung stellen , vereinigen ; Med. sich verbünden.

2) Act. anfügen , anbringen.

3) Act. kämpfen lassen [Aitareyabrāhmaṇa 1,14.] —

4) Act. Jmd (Gen.) Etwas (Acc.) an’s Herz legen.

5) Act. Med. (ausnahmsweise) ausgleichen , vergelten (. lohnen oder strafen ) , erwidern (eine Feindseligkeit). kilbiṣam als Fehler rügen.

6) Med. Jmd (Acc. oder Gen.) Etwas (Acc.) abtreten.

7) Act. Med. Jmd peinigen , quälen. — Nach dem [Dhātupāṭha] nikāre ( nirākāre , khede) und upaskāre yātiṣye [Mārkaṇḍeyapurāṇa 121,39] fehlerhaft für yatiṣye. — Mit adhi Med. sich einen Schmuck (Acc.) anlegen auf (Loc.). — Caus. Med. einem Ort (Acc.) erreichen. — Mit anu Med. zu — , hinstreben zu (Acc.). — Mit ā

1) anlangen , eintreten in , Fuss fassen , wohnen , bleiben , — in oder bei (Loc.) , hinstreben zu (Dat.). —

2) āyatta — a) sich befindend in (Loc. oder Acc.) — b) abhängig von , beruhend auf , zu Jmdes Verfügung stehend ; die Ergänzung im Loc. , Gen. oder im Comp. vorangehend. Auch ohne Ergänzung. — c) sich anstrengend , sich bemühend. — d) auf seiner Hut seiend , sich vorsehend. — e) bereit stehend. — Caus. Act. —

1) anlangen machen in (Loc.). —

2) als Erklärung von yātayati nach dem Comm. = karmasu pravartayati. — Mit atyā Med. sich sehr bemühen um , sehr bedacht sein auf (Loc.) — Mit anvā, anvāyatta betheiligt bei , verbunden mit , in Beziehung stehend zu , abhängig von , beruhend — , sich erstreckend auf , vorhanden in oder bei ; mit Loc. oder Acc. — Caus. Act. anreihen , folgen lassen ; in Verbindung bringen , sich betheiligen lassen ; mit Loc. oder Acc. [Mānavagṛhyasūtra 2,2.fgg.] [Āpastamba’s Śrautasūtra 6,30,12.] Comm. zu [29,8.] — Mit vyā Caus. Act. —

1) geordnet hinstellen [Āpastamba’s Śrautasūtra 15,6,5.] —

2) gesondert befestigen an (Loc.) [Āpastamba’s Śrautasūtra 15,6,17.18.] — Mit samā, yatta beruhend auf , abhängig von (Loc.). — Mit upa Med. betreffen. — Mit ni Med. anlangen bei (Loc.) — Mit nis Caus. —

1) fortreissen , fortschaffen , wegführen.

2) herausholen , herbeischaffen , — aus (Abl.). —

3) herausgeben , schenken ([Lalitavistarapurāṇa 474,13.] [Saddharmapuṇḍarīka 91,] b. [Kāraṇḍavyūha 36,17.49,1]), ausliefern , zurückgeben.

4) vairam eine Feindschaft erwidern , Rache nehmen.

5) verbringen , verleben. — Mit pratinis Caus. wieder ausliefern , zurückgeben. — Mit pari umstellen , umringen. pariyatta umstellt. — Mit pra

1) Med. einwirken.

2) Med. Act. (metrisch) sich bestreben , sich bemühen um , bedacht sein auf , sich befleissigen ; die Ergänzung im Loc. , Dat. , Acc. , arthai , artham , haitos oder im Infin. prayatta sich bestrebend , ganz bei der Sache seiend ; prayatita n. impers. — Mit saṃpra Med. sich bemühen um , bedacht sein auf (Dat.). — Mit prati entgegenwirken , mit Acc. — Caus. erwidern. vairāṇi , vairam so v.a. Rache nehmen. — Mit vi Med. etwa in verschiedene Reihen bringen. — Caus. —

1) anreihen , anbringen.

2) büssen. —

3) peinigen , quälen. — Mit adhivi Caus. anreihen , anbringen. — Mit sam

1) Act. vereinigen.

2) Med. sich aneinander reihen.

3) Med. sich vereinigen , zusammentreffen , sich verbinden mit (Instr.). —

4) Med. an einander gerathen , in Streit kommen. saṃgrāmam einen Kampf beginnen. saṃyatta Pl. in Streit gerathen , saṃgrāmai saṃyattai beim Ausbruch des Kampfes [Taittirīyasaṃhitā 2,1,3,1.2.8,4.] —

5) saṃyatta vorbereitet , ganz bei der Sache seiend , seine Maassregeln getroffen habend , auf der Hut seiend , sich vorsehend. — Mit abhisam, saṃyatta besorgt , gelenkt (Rosse). — Mit pratisam

1) Med. bekämpfen.

2) saṃyatta vollkommen vorbereitet , — gerüstet.

--- OR ---

Yāt (यात्):—1. Abl. Adv. Conj. in soweit als , so viel als ; so lange als , seit.

--- OR ---

Yāt (यात्):—2. Adj. in ṛṇayāt.

context information

Sanskrit, also spelled संस्कृतम् (saṃskṛtam), is an ancient language of India commonly seen as the grandmother of the Indo-European language family (even English!). Closely allied with Prakrit and Pali, Sanskrit is more exhaustive in both grammar and terms and has the most extensive collection of literature in the world, greatly surpassing its sister-languages Greek and Latin.

Discover the meaning of yat in the context of Sanskrit from relevant books on Exotic India

See also (Relevant definitions)

Relevant text

Like what you read? Consider supporting this website: