Pash, Paś, Paṣ, Pāś: 9 definitions

Introduction:

Pash means something in Hinduism, Sanskrit, Hindi. If you want to know the exact meaning, history, etymology or English translation of this term then check out the descriptions on this page. Add your comment or reference to a book if you want to contribute to this summary article.

Pash has 7 English definitions available.

The Sanskrit terms Paś and Paṣ and Pāś can be transliterated into English as Pas or Pash, using the IAST transliteration scheme (?).

Languages of India and abroad

Sanskrit dictionary

[Deutsch Wörterbuch]

Source: Cologne Digital Sanskrit Dictionaries: Böhtlingk and Roth Grosses Petersburger Wörterbuch

Paś (पश्):—

--- OR ---

Paś (पश्):—2. nom. s. u. 2. pad 1. am Ende.

--- OR ---

Paś (पश्):—3. , pāśayati s. pāśay .

--- OR ---

Paś (पश्):—4. [Pāṇini’s acht Bücher 7, 4, 86.] intens. pampaśyate, pampaśīti ebend. [Vopadeva’s Grammatik 20, 8.] Nach dem Schol. zu [Kātyāyana] eine Sautra-Wurzel; vgl. [WESTERG.] in [DHĀTUP. 21, 22.]

--- OR ---

Paṣ (पष्):—, paṣati, te v.l. für spaś (paś, pas) [DHĀTUP. 21, 22.] paṣ, paṣayati binden; hindern; berühren; gehen [35, 10.] paṣ, pāṣayati v.l. für paś (s. pāśay) binden [33, 45.]

--- OR ---

Pas (पस्):—1. , pasati, te v.l. für spaś (paś, paṣ) [DHĀTUP. 21, 22. v. l.] für paś, pāśayati (s. pāśay) [33, 45.]

--- OR ---

Pas (पस्):—2. Schamgegend: śubhaḥpasaṃ yuvatīm [Taittirīyabrāhmaṇa 3, 1, 1, 12] in [ Kunde des Morgenlandes 7, 269.] — Vgl. pasas .

--- OR ---

Paś (पश्):—1. [Sp. 602, Z. 1] füge noch hinzu [Spr.] [4310; Z. 26] füge noch hinzu: anarthamarthataḥ paśyannarthaṃ caivāpyanarthataḥ Schaden für Vortheil und Vortheil für Schaden haltend [Spr. 3454.] — pra halten für: abhiśastaṃ prapaśyanti daridraṃ pārśvataḥ sthitam [Mahābhārata 12, 214.] — prati vgl. pratispaśa, pratispāśana .

--- OR ---

Paś (पश्):—1. mit prati erleben, erfahren: nāpriyaṃ pratipaśyeyuḥ [Spr. (II) 3380.]

Source: Cologne Digital Sanskrit Dictionaries: Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung

Paś (पश्):—1. nur Präsensstamm paśya Act. Med. (meist metrisch). —

1) sehen , sehen können , das Augenlicht haben Mit na nicht sehen , blind sein [Indische sprüche 7826.] —

2) sehen erblicken , wahrnehmen , bemerken , gewahrwerden.

3) hinsehen , ansehen , anschauen , betrachten , beschauen.

4) zusehen. tasya paśyataḥ so v.a. vor seinen Augen.

5) Jmd sehen. so v.a. vor sein Angesicht kommen lassen , empfangen.

6) Jmd sehen. so v.a. vor Jmds Angesicht erscheinen , vor Jmd erscheinen , sich Jmd vorstellen , Jmd seine Aufwartung machen.

7) in der Astrol. so v.a. in adspectu stehen.

8) sich umsehen nach aufsuchen.

9) finden.

10) zu sehen bekommen so v.a. erleben , theilhaftig werden.

11) ansehen für , erkennen als , halten für , betrachten als ; mit doppeltem Acc. Statt des Zweiten Acc. auch Adv. auf vat. [140,26] ; statt des ersten Acc. ausnahnsweise Loc. (v. l. Acc.) , statt des zweiten ein Adv. auf vat. —

12) mit dem geistigen Auge erschauen (von Sehern und Dichtern) ; daher auch erfinden (z.B. Opfergebräuche)). svapnān Traumgesichte sehen.

13) mit und ohne ([16,10]) sādhu einsehen , die richtige Einsicht haben.

14) sehen. so v.a. kennen.

15) in Betracht ziehen , erwägen , prüfen.

16) voraussehen.

17) paśyāmi in den Satz eingeschoben , so v.a. ich sehe es , ich bin davon überzeugt.

18) paśya sich und paśyata sehet interjectionsartig in den Satz eingeschoben oder vorangestellt , um die Aufmerksamkeit zu erregen. paśya leitet in prosaischen Schriften häufig einen Vers ein. Vgl. spaś. — Mit ati hinausschauen über , durchschauen — Mit anu

1) hinblicken. pṛṣṭhatas sich umsehen. devasyānupaśyataḥ so v.a. vor den Augen des Gottes.

2) erblicken , wahrnehmen , entdecken , finden. pratyakṣam vor sich sehen.

3) hinterher — , wieder sehen.

4) zurückschauen.

5) erkennen als , ansehen — , halten für ; mit doppeltem Acc. —

6) mit dem geistigen Auge schauen. anṛtam Etwas falsch ansehen.

7) in Betracht ziehen , erwägen , berücksichtigen. — Mit samanu

1) anblicken , hinblicken auf.

2) bemerken , wahrnehmen.

3) halten für , mit doppeltem Acc. — Mit antar dazwischen schauen , hineinschauen. — Mit apa Jmd bei Etwas (Partic. Acc.) überraschen [Maitrāyaṇi 1,10,16.] — Mit abhi

1) beschauen , hinblicken auf , anblicken , überblicken , beobachten.

2) erblicken , gewahr werden.

3) kennen. — Mit ava

1) hinblicken auf , beobachten.

2) Med. erblicken , so v.a. erleben — Mit ā anschauen. — Mit ud

1) in der Höhe erblicken.

2) in der Zukunft erblicken , voraussehen , erwarten. — Mit parā

1) in die Ferne blicken. yāvadāsīnaḥ parāpaśyati so weit man sitzend sehen kann.

2) ( in der Ferne) erblicken [Maitrāyaṇi 1,10,16.] — Mit pari

1) überblicken , betrachten.

2) erspähen , ansichtig werden , erblicken , bemerken , gewahr werden.

3) eine Gedanken richten auf.

4) kennen , erkennen , — als (mit doppeltem Acc.). — paripaśyate [Pañcatantra 199,10.] Fehlerhaft für pacyate. — Mit pra

1) vor sich sehen , hinsehen , hinschauen , hinblicken.

2) ansehen , anschauen.

3) gewahr werden , bemerken.

4) sehen , sehen können , das Augenlicht haben.

5) mit dem geistigen Auge schauen. svapnān Traumgesichter sehen.

6) vorausblicken , voraussehen.

7) erkennen , kennen.

8) ansehen. so v.a. beurtheilen.

9) eine Ansicht — , eine Meinung haben.

10) eine richtige Einsicht haben.

11) halten für , mit doppeltem Acc. [Indische sprüche 7764.] — Mit abhipra (pra-abhi). hinausschauen auf , sich umsehen nach. — Mit saṃpra

1) sehen , gewahr werden , schauen.

2) ansehen , betrachten.

3) wissen , kennen.

4) ansehen — , halten für ; mit doppeltem Acc. — Mit prati

1) entgegenblicken , anblicken.

2) erblicken , sehen gewahr werden.

3) sehen. so v.a. kennen.

4) sehen so v.a. erleben , erfahren.

5) Med. ( im eigenen Besitz ) sehen. — Mit vi

1) (. an verschiedenen Orten , im Einzelnen) sehen , unterscheiden , kennen.

2) erblicken , bemerken , gewahr werden , kennen lernen. — Mit anuvi

1) beschauen

2) erblicken — Mit abhivi

1) an- , beschauen [Āpastamba’s Śrautasūtra 1,5,8.] —

2) erblicken.

3) herblicken. — Mit sam

1) gleichzeitig erblicken , überblicken.

2) erkennen. yasya saṃpaśyataḥ vor wessen Augen.

3) sehen auf , anschauen , besichtigen.

4) Jmd sehen. so v.a. mit Jmd zusammenkommen , Jmd vor sich lassen.

5) Med sich gegenseitig ansehen.

6) Med. sich beisammen sehen , — befinden.

7) seine Aufmerksamkeit richten auf , betrachten , erwägen.

8) überzählen , recapituliren , zusammenzählen.

9) berechnen. — Mit prasam gehörig in Erwägung ziehen [Mānavaśrautasūtra 1,1,1.]

--- OR ---

Paś (पश्):—2. f. Blick oder Auge Nur paḍbhis [Ṛgveda (roth). 4,2,12.]

--- OR ---

Paś (पश्):—3. , pāśayati s. pāśay

--- OR ---

Paś (पश्):—4. Intens. pampaśyate , pampaśīti.

--- OR ---

Paṣ (पष्):—, paṣāti , te (bandhanasparśanayoḥ) paṣayati (bandhabādhayoḥ , sparśagatyoḥ) , pāṣayati (bandhane).

--- OR ---

Pas (पस्):—, pasati , te (bandhanasparśanayoḥ) pāsayati (bandhane).

context information

Sanskrit, also spelled संस्कृतम् (saṃskṛtam), is an ancient language of India commonly seen as the grandmother of the Indo-European language family (even English!). Closely allied with Prakrit and Pali, Sanskrit is more exhaustive in both grammar and terms and has the most extensive collection of literature in the world, greatly surpassing its sister-languages Greek and Latin.

Discover the meaning of pash or pas in the context of Sanskrit from relevant books on Exotic India

See also (Relevant definitions)

Relevant text

Like what you read? Consider supporting this website: